Leistungen

Ratingverfahren

Das speziell für Mobilien-Leasinggesellschaften entwickelte Ratingverfahren der GBB-Rating bietet ein objektives, nachvollziehbares und professionelles Bonitätsurteil, das die individuellen Charakteristika der Leasinggesellschaft angemessen berücksichtigt und eine zukunftsorientierte Betrachtung in den Vordergrund stellt.

Der Aufbau des GBB-Ratingsystems besteht aus den beiden Komponenten „Finanzprofil” und „Geschäftsprofil”:

Das Finanzprofil wird in einer quantitativen Jahresabschlussanalyse auf der Basis von Kennzahlen zur Ertragslage und zu den Kapitalverhältnissen bewertet. Wegen der deutlich eingeschränkten Aussagekraft des Jahresabschlusses bei Leasinggesellschaften wird dieser von der Analyse zwingend um die Substanzwertrechnung nach BDL-Schema ergänzt. Je nach Ratingzeitpunkt werden auch aktuelle Zwischenzahlen berücksichtigt.

Die Bewertung des Geschäftsprofils basiert auf einer umfassenden Analyse vorwiegend qualitativer und in die Zukunft gerichteter externer und interner Einflussfaktoren. Betrachtet werden die Hauptkriterien Markt, Organisation und Risikoprofil, die zur Objektivierung der Beurteilung in verschiedene Einzelmerkmale unterteilt werden. Insbesondere beim Geschäftsprofil werden unternehmensspezifische Besonderheiten der Leasinggesellschaft, wie z. B. Objektportfolio und Vertragsstrukturen, berücksichtigt.

Dem Risikoprofil kommt innerhalb des Ratings von Leasinggesellschaften eine besondere Bedeutung zu. Bei der Beurteilung der Risikolage erfolgt eine Inventur aller Bonitäts-, Markt- und Betriebsrisiken. Die Erfahrung der GBB-Rating zeigt, dass Adress-, Objekt- und Zinsänderungsrisiken in der Regel die größte Bedeutung haben. Durch veränderte steuerliche Abschreibungsbedingungen gewinnen auch bilanzielle Risiken (z. B. verlustfreie Bewertung des Leasingvermögens) vermehrt an Gewicht.

Die Teilergebnisse der Analysen des Finanz- und Geschäftsprofils werden abschließend gewichtet zu einem Gesamtergebnis zusammengeführt. Wegen der zukunftsorientierten Perspektive des Geschäftsprofils schlägt sich dieses mit einem deutlich höheren Gewicht im Ratingergebnis nieder.

Die Praxis hat gezeigt, dass mit dem GBB-Ratingsystem auch unterschiedliche Geschäftsstrukturen angemessen sowie vergleichbar abgebildet und beurteilt werden können.


Finanzprofil

Ein ausführliches Rating-Handbuch unterstützt die Analysten bei der Auswertung der Finanzdaten.

Die Kennzahlensystematik der GBB-Rating stellt auf die beiden wesentlichen Aspekte der finanziellen Stärke von Leasinggesellschaften ab: die nachhaltige Ertragskraft und die bestehende Haftsubstanz zur Risikodeckung. Bezugsgrößen sind das Risikopotenzial und die Wertschöpfung als Summe aus Rohertrag und Veränderung des Substanzwertes. Die notwendige Höhe der Erträge wird dabei von der Effizienz der Leistungserzeugung (Betriebskosten) und der Risikobereitschaft (Risikokosten) der Gesellschaft mit bestimmt.

Neben der Berücksichtigung testierter Zahlen des Jahresabschlusses im Kennzahlensystem finden weiterhin Quartalszahlen, Planzahlen sowie Zahlen aus dem internen Reporting Eingang in die Bewertung des Finanzprofils.

Geschäftsprofil

Die Bewertung des Geschäftsprofils basiert auf einer Analyse vorwiegend qualitativer und in die Zukunft gerichteter externer und interner Einflussfaktoren. Unterstützende Kennzahlen ermöglichen eine Plausibilisierung der Analysen und Bewertungen. Die Beurteilungsmerkmale sind nach einem vorgegebenen Standard eingebunden, wobei dieser auf die geschäftsmodellspezifischen Besonderheiten hin angepasst werden kann. Auf diese Weise werden die notwendige Objektivität sowie gleichzeitig die erforderliche Flexibilität, spezifische Besonderheiten angemessen berücksichtigen zu können, gewährleistet.

Die folgende Übersicht zeigt einen Ausschnitt aus dem umfangreichen Katalog der Beurteilungsmerkmale für das Geschäftsprofil:

 

MEHR ZUM THEMA


Links

Veröffentlichungen und Presse

Ratingprozess

link-icon.png


Flagge 

Kontakt

GBB-Rating Gesellschaft für
Bonitätsbeurteilung mbH

Kontakt Details

Kattenbug 1
50667 Köln

Fon +49 221 912897-211
Fax +49 221 912897-270

​​​​​​​​